Das Whittaker Wettsystem eignet sich perfekt für Spiele mit annähernd 50 % Gewinnchance. Es ist dem Labouchere und dem Fibonacci-System sehr ähnlich, da es ebenfalls auf einer negativen Progression beruht. Dies bedeutet, dass du nach verlorenen Wetten deinen Einsatz anpasst.

Während aber das Labouchere und das Fibonacci auf eine beeindruckende Geschichte und berühmte Entdecker zurückblicken können, ist über den Ursprung des Whittaker-Systems wenig bekannt. Es ist einfach da und wird von vielen Spielern genutzt.

Die Anwendung ist extrem einfach. Bestimme zunächst deinen Starteinsatz. Hierbei solltest du dein dir zur Verfügung stehendes Kapital nicht außen vor lassen. Erfahrungsgemäß sollte man mit einem Hundertstel beginnen. Betrittst du also das Casino mit 100 €, dann beginnst du am besten mit  1€. Weil die meisten Spielbanken relativ hohe Mindesteinsätze von 5 € bis 10 € haben, solltest du bei geringerem Kapital lieber in einem Online Casino dieses System ausprobieren, um zu hohe Verluste zu vermeiden. Die meisten Casinos bieten auch Roulette-Varianten mit Spielgeld, so dass du risikolos testen kannst.

Jedes Mal, wenn du verlierst, setzt du die Summe der beiden vorherigen Einsätze. Sobald du gewinnst, streichst wettest du den Betrag, den du in der vorletzten Runde gesett hast

Beispiele für das Whittaker-System beim Roulette

Du setzt so lange 1 €, bis du zwei Mal hintereinander verlierst. Nun addierst du die beiden Verluste (1 € + 1 €) und setzt 2 €. Wenn du auch in der nächsten Runde verlierst, dann beträgt dein nächster Einsatz schon 3 € (1€ + 2 €). Würdest du wieder verlieren, musst du das nächste Mal 5 € setzen. Im Falle einer Pechsträhne sähen deine Einsätze wie folgt aus:

1 – 1 – 2 – 3 – 5 – 8 – 13 – 21 – 34 – 55 – 89

Elf Mal in Folge ist natürlich extrem unwahrscheinlich. Am besten hörst du dann auf, denn klarer kann die Fortuna nicht mitteilen, dass Sie dir heute nicht hold ist. Viel wahrscheinlicher ist, dass du nahezu 50 % deiner Wetten gewinnst. Bei jedem Gewinn gehst du 2 Positionen zurück und spielst die vorletzte Wette erneut. Angenommen, du verlierst die ersten vier Wetten und gewinnst die die fünfte Wette mit 5 € Einsatz, dann wettest du anschließend wieder 2 €.

Wichtig ist, dass du dich genau an dieses System hältst und am besten diene Einsätze aufschreibst.

Beispiel mit 3 € Einsatz

Bei 3 € Einsatz sähen deine Einsätze wie folgt aus

3 – 3 – 6 – 9 – 15 – 24 – 39 – 63 – 102

1. Runde: Du wettest 3 € und verlierst. Schreibe eine 3 auf.
2. Runde: Du wettest 3 € und verlierst. Schreibe erneut eine 3 auf. Dein Strategiezettel zeigt nun 3 – 3.
3. Runde: Du musst jetzt 6 € einsetzen (3 € + 3 €) und verlierst. Schreibe eine 6 auf. Dein Strategiezettel zeigt nun 3 – 3 – 6.
4. Runde: Du musst jetzt 9 € einsetzen (3 € + 6 €) und verlierst. Schreibe eine 9 auf. Dein Strategiezettel zeigt nun 3 – 3 – 6 – 9.
5. Runde: Du musst jetzt 15 € einsetzen (6 € + 9 €) und verlierst. Schreibe eine 15 auf. Dein Strategiezettel zeigt nun 3 – 3 – 6 – 9 – 15.
6. Runde: Du musst jetzt 24 € einsetzen (9 € + 15 €) und verlierst. Schreibe eine 24 auf. Dein Strategiezettel zeigt nun 3 – 3 – 6 – 9 – 15 – 24.
7. Runde: Du musst jetzt 39 € einsetzen (15 € + 24 €) und gewinnst. Streiche die letzten beiden Zahlen von deinem Zettel. Dieser zeigt nun 3 – 3 – 6 – 9 – 15.
8. Runde: Du musst jetzt 15 € einsetzen und gewinnst. Streiche die letzten beiden Zahlen von deinem Zettel. Dieser zeigt nun 3 – 3 – 6.
9. Runde: Du musst jetzt 6 € einsetzen und gewinnst. Streiche die letzten beiden Zahlen von deinem Zettel. Dieser zeigt nun 3.
10. Setze wieder 3€. Wenn du gewinnst, streiche die letzte Zahl vom Zettel.

Obwohl du 6 Mal verloren und nur 4 Mal gewonnen hast, beträgt dein Reingewinn 3 €. Aufgrund der Progression ist es mit dem Whittaker-System möglich, anfängliche Verluste schnell zu kompensieren.

Gewinnen mit dem Whittaker-System

Damit du mit diesem Wettsystem beim Roulette erfolgreich bist, solltest du die ein Verlustlimit sowie einen angestrebten Gewinn setzen. Spiele nicht nach Bauchgefühl, sondern folge dann den Setzschritten, um keine Verluste zu erzielen, die du nachher bereust. Eine Gewinngarantie gibt es auch beim Whittaker nicht, aber im Gegensatz zur Martingale sind Verluste wenger wahrscheinlich und Spielspaß garantiert. Dank der Whittaker-Folge kannst du zudem auch eher große Gewinne erzielen.

Zurück zur Übersicht aller Wettsysteme